Web navigation
 

Karl Haeusgen,

Sprecher des Vorstands der HAWE Hydraulik SE

 

„Europa und Nordamerika verbindet eine Wertegemeinschaft"

> weiterlesen

 

 

 

Stephan Gais, Geschäftsführender Gesellschafter der Mahr GmbH

 

„Mit TTIP ein Gegengewicht zu China bilden”

> weiterlesen

 

 

  Volker Kronseder,

  Vorstandsvorsitzender
  der Krones AG


  "TTIP schafft Basis für
   gemeinsame Industriestandards"

   > weiterlesen

 

 

 

 

Theo Maas,
Leiter der Siemens-Business Unit Mechanical Drives

 

„Deutschland braucht als 
 Exportnation den Wettbewerb
 nicht zu fürchten”

> weiterlesen

 

 

 

 

Dr. Peter Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung
von Engel Austria

 

„TTIP: Ein Scheitern würde das Zurückfallen Europas beschleunigen”

> weiterlesen

 

 

 

Ulrich Reifenhäuser,

Geschäftsführer der Reifenhäuser Group

 

„ TTIP ist eine logische Konsequenz aus dem EU-Binnenmarkt”

> weiterlesen

 

 

 

 

  Dr. Thomas Steffen,
  Geschäftsführer Forschung
  & Entwicklung, Qualitäts-
  management & Service Rittal

 

  „Freier Handel ist immer
   ein Vorteil“

  > weiterlesen

 

 

 

Hans-Jörg Vollert, geschäftsführender Gesellschafter der Vollert Anlagenbau


Es geht nicht um höhere oder niedrigere, sondern um gemeinsame Standards“
> weiterlesen

 

 

 

 

Carl Martin Welcker, Geschäftsführender 

Gesellschafter der Alfred H. Schütte GmbH und Vizepräsident des VDMA

 

„TTIP würde Schluss machen mit manchem Blödsinn”

> weiterlesen

 

 

 

 

Rainer Hundsdörfer,
Vorsitzender der Geschäftsführung der
ebm-papst
Unternehmensgruppe
:

 

„Wir verlieren mehrere Millionen im Jahr dadurch, dass wir Geschäfte nicht wahrnehmen können“
> weiterlesen

 

 

 

Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Trumpf GmbH

 

„ Vorteile und Nutzen von
  TTIP überwiegen die Risiken"

> weiterlesen

 

 

 

Manfred E. Neubert,
Vorsitzender der Geschäftsführung SKF GmbH

 

„Anstatt über Gefahren, sollten wir über die Chancen diskutieren, die TTIP unserer Volkswirtschaft bietet"

> weiterlesen

 

 

 

Wilhelm Rehm,
Mitglied des Vorstands
der ZF Friedrichshafen AG

 

„TTIP steht auch für
 gemeinsame, freiheitliche Werte"

> weiterlesen

 

 

 

Gordon Riske,
Vorsitzender der
KION GROUP AG

 

„Der Maschinenbau ist auf offene Märkte angewiesen"

> weiterlesen

 

 

 

Dr. Karl Tragl, Vorstandsvorsitzender der Bosch Rexroth AG

 

„TTIP bietet enormes
 Wachstumspotenzial"

> weiterlesen

 

 

 

Bertram Kawlath, geschäftsführender Gesellschafter 
bei Schubert & Salzer

 

„Vorfahrt für den Mittelstand
 als Prinzip bei TTIP verankern"

> weiterlesen

 

 

 

Das sagt der Maschinenbau

zu TTIP

 

Das transatlantische Freihandels-abkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA polarisiert die Gesellschaft. Die Maschinen- und Anlagenbauer begrüßen die geplante Schaffung eines großen Wirtschaftsraums ohne Zollschranken, aber mit gemeinsamen Regularien und Standards für über 800 Millionen Menschen. Dabei ist es nicht Profitsteigerung, die die mittelständisch geprägte Industrie zu Befürwortern von TTIP macht, sondern ihr traditionell starker Sinn für unternehmerische Verantwortung und eine auch langfristig erfolgreiche Unternehmensstrategie.

In einer Interview-Serie lässt der VDMA Vertreter aus den unterschiedlichsten Teilbranchen des Maschinenbaus zum Thema TTIP zu Wort kommen.